Individuelle Mitarbeiterbindung

"Individuelle Mitarbeiterbindung wird bei uns groß geschrieben. Mitarbeiter, die sich als Individuum wahrgenommen und wertgeschätzt fühlen, können höchste Zufriedenheit und Identifikation erreichen. Sie sind es, die sich mit Verbesserungen im Sinne unseres Unternehmens einbringen, hoher Leistung und Einsatzfreude. Dass diese Arbeitnehmer bleiben, ist für uns von höchster Bedeutung." (Weitere » Referenzen und Kundenstimmen)

Identifikation Weiterbildung für Chefs: Verringerung von Kündigungen erfolgskritischer Arbeitnehmer

Individuelle Mitarbeiterbindung: Damit Ihre Fachkräfte bleiben

Staff Retention: Mitarbeiterzufriedenheit steigern, Kündigung verringern, Identifikation erreichen

Individuelle Mitarbeiterbindung als Staff Retention Tool: Mitarbeiterzufriedenheit steigern, Kündigung verringern, Identifikation erreichen
Individuelle Mitarbeiterbindung als Staff Retention Tool der Vorgesetzten: Kündigungen verringern, Mitarbeiterzufriedenheit steigern und hohe Identifikation erreichen

Der direkte Chef: Niemand hat bessere Voraussetzungen, um für individuelle Mitarbeiterbindung zu sorgen. Niemand kann besser dafür sorgen, dass Arbeitskräfte und Fachkräfte bleiben.

Identifikation Weiterbildung – nur für Chefs!

In der Weiterbildung speziell für Führungskräfte erfahren die Teilnehmer, wie sie Kündigungen verringern. Sie erarbeiten für ausgewählte Mitarbeiter eine Strategie, damit diese Arbeitskräfte bleiben. Die Schritte: Grad der Identifikation analysieren, Sollwerte definieren, Mitarbeiter analysieren, Maßnahmen zur Verringerung der Kündigungsneigung entwickeln.

Der nächste Termin für diese Weiterbildung der Haufe Akademie ist von 23.-24. März 2021 (Sheraton Offenbach bei Frankfurt). Zudem ist dieses Führungskräftetraining jederzeit inhouse durchführbar.

Wir hatten alle Abonnenten unseres Blogs bereits in dem Fachbeitrag über Identifikation, Commitment und Employee Retention Management auf die soeben erschienene 4. Auflage von Gunther Wolfs Standardwerk über Mitarbeiterbindung (» ansehen) hingewiesen. Nur kurz hatten wir in diesem Zusammenhang das neue Kapitel 14 angesprochen. Doch dieses Kapitel ist zu bedeutsam, um es bei einem Satz bewenden zu lassen.

Identifikation Weiterbildung: Staff Retention Tools beherrschen

Denn in diesem geht es primär um die optimale Gestaltung von Mitarbeiterbindungstrainings für Führungskräfte. Warum sind diese Weiterbildungen in Staff Retention für Vorgesetzte so wichtig? Die vier bedeutsamsten Gründe: Erstens belegen der direkte Vorgesetzte und sein Führungsverhalten in jeder ernstzunehmenden Fluktuationsstudie stets den ersten Platz unter den Fluktuationsursachen. Denn es gilt:

"Ein erfolgreiches Unternehmen zieht gute Mitarbeiter an. Doch mit schlechten Vorgesetzten verliert es sie wieder! " (Wolf, G.: Mitarbeiterbindung, 2020)

Zweitens: Weder Obstkorb, noch Kickertisch, noch Dienstrad, noch irgendeine andere noch so wunderbare Mitarbeiterbindungs-Maßnahme des Personalmanagements ist in der Lage, die Unzufriedenheit eines Mitarbeiters mit dem Verhalten seines direkten Vorgesetzten auszugleichen. Zu stark ist die Einwirkung des Chefs auf Aufgabenverteilung, Verantwortungsbereich, Freiraum, Arbeitszeit, Arbeitsort, Arbeitsklima und vieles mehr.

Warum Arbeitnehmer gehen und warum Arbeitnehmer bleiben

Drittens: Wer derart unmittelbar und stark auf die Fluktuationsneigung des Mitarbeiters einwirken kann, hat damit zugleich beste Vorrausetzungen, um dafür zu sorgen, dass Arbeitskräfte und Fachkräfte bleiben. Und viertens: Keiner hat bessere Möglichkeiten zur individuellen Mitarbeiterbindung wie der direkte Vorgesetzte. Niemand im Unternehmen kann – und muss, wenn er sie führen und motivieren will – an seinen Mitarbeitern so nah dran sein wie der direkte Chef.

Seitens des Personalmanagements können nur an die Gesamtbelegschaft gerichtete und pauschal wirksame Maßnahmen ergriffen werden, um die Arbeitnehmer zu halten. Das ist jedoch bei weitem nicht genug, beispielsweise für die Klientel der High Potentials (Talente) und High Performer (Hoch- und Höchstleister). Sie erwarten in Anbetracht ihrer erfolgskritischen Bedeutung auf sie persönlich zugeschnittene, individuelle Maßnahmen und Chancen. Diese Arbeitskräfte bleiben dem Unternehmen nicht erhalten, wenn es nur die per Gießkanne verteilten Benefits gibt.

Individuelle Mitarbeiterbindung: Künftig Standard

Doch nicht nur die Ansprüche der Spitzenkräfte steigen. Auch die der Mitarbeiter im mittleren und unteren Potenzial- und Performancebereich stellen individuelle Anforderungen. Fachkräfte sind Mangelware. Sie erhalten ständig Jobangebote, die zum Teil mit knackigen Wechselprämien versehen werden. Zur Verringerung der Kündigungsgefahr oder positiv: damit die benötigten Arbeitskräfte und Fachkräfte bleiben, müssen die Vorgesetzten die Methoden des Staff Retention Managements beherrschen.

Die Teilnehmer erfahren in der „Identifikation Weiterbildung speziell für Chefs“ zunächst, welche Vorteile die Stärkung der Mitarbeiterbindung für Sie persönlich bietet. Dann lernen Sie alle Ansatzpunkte für Staff Retention sowie für die Steuerung von Mitarbeiterzufriedenheit, Identifikation und Bindung ihrer Mitarbeiter kennen. Sie erfahren, was Sie persönlich tun können, damit ihre Arbeitskräfte bleiben.

Performance festhalten, Potenzial messen und Identifikation analysieren

Dann wird es konkret, denn die Führungskräfte gehen auf die Ebene des einzelnen Mitarbeiters. Sinnvollerweise starten die Vorgesetzten mit denjenigen Arbeitskräften, die besonders relevant für den Erfolg des von ihnen verantworteten Bereichs sind. Ergänzend nehmen sie eine Performance- und Potenzialanalyse ihrer Mitarbeiter vor.

Identifikation Weiterbildung – nur für Chefs

Die „Identifikation Weiterbildung speziell für Chefs“ wird von der Haufe Akademie als – für Einzelteilnehmer aus verschiedenen Unternehmen – offene Veranstaltung angeboten. Der nächste Termin findet

  • vom 24.-25.03.21 im Sheraton Offenbach bei Frankfurt

statt, die Teilnahmegebühr beträgt 1.490 Euro zzgl. MwSt. pro Person. Daneben besteht die Möglichkeit, den Referenten Gunther Wolf für ein Inhouse-Training der Führungskräfte » direkt bei uns zu buchen. Dies kostet 5.800 Euro zzgl. MwSt. und zzgl. Reisekosten, lohnt sich also schon ab vier Teilnehmern.

Die Chefs lernen zudem, wie sie mithilfe von beobachtbaren Verhaltensweisen zutreffende Rückschlüsse auf die individuelle Mitarbeiterzufriedenheit und Identifikation ziehen können. Dieses Wissen ist erforderlich, um den Status Quo zu definieren und den Grad der Identifikation zu analysieren. Hier kommt die bekannte 4×4-Matrix zur Anwendung. Wenn die Messung der Identifikation auf individueller Ebene abgeschlossen ist, legen die Chefs für jeden Mitarbeiter Sollwerte fest, die sie erreichen wollen.

Mitarbeiter analysieren: Mitarbeiterzufriedenheit und Identifikation erreichen

Damit die Vorgesetzten wirkungsvolle Maßnahmen zur Verringerung der Kündigungsneigung entwickeln können, müssen sie sich mit dem einzelnen Mitarbeiter sehr genau befassen. Bei dieser kurzen Mitarbeiter Analyse werden Lebensumstände, aber auch individuelle Motivkonstellationen, Werte und Ziele mit einbezogen. Nicht selten stellen die Vorgesetzten an diesem Punkt fest, dass sie ihre Mitarbeiter gar nicht so gut kennen, wie sie zuvor geglaubt haben.

Diese Erfahrung öffnet die Teilnehmer für Methoden, um tiefergehendes Wissen über ihre Mitarbeiter in Erfahrung zu bringen. Denn ihnen ist klar: Ich kann als Chef nicht oberflächlich bleiben, wenn ich einen hohen Grad an Mitarbeiterzufriedenheit und Identifikation erreichen möchte. Mit Oberflächlichkeit werde ich nicht dafür sorgen können, dass meine Arbeitskräfte und Fachkräfte bleiben. Ich muss beispielsweise wissen, wer viel Freiheiten benötigt und wer enge Vorgaben braucht. Wer viel Abwechslung möchte und wer gern immer das gleiche macht. Wer Wert auf häufige Wertschätzung legt und wer lieber in Ruhe gelassen werden will.

Individuelle Mitarbeiterbindung: Kündigung verringern, Identifikation erreichen

Im letzten Schritt entwickeln die Vorgesetzten für jeden Mitarbeiter einzeln individuelle Mitarbeiterbindungsmaßnahmen. Dazu zählen eigene Verhaltensweisen, um die Mitarbeiterzufriedenheit zu steigern und hohe Identifikation zu erreichen. Und Aktivitäten des Staff Retention Managements zur Verringerung der Kündigungsneigung, damit die Arbeitskräfte und Fachkräfte bleiben.

Individuelle Mitarbeiterbindung: Service-Links für Sie

Möchten Sie sich über individuelle Mitarbeiterbindung, Mitarbeiterzufriedenheit und Identifikation in Ihrem Unternehmen austauschen? Bitte nehmen Sie Kontakt zu den Mitarbeiterbindungs-Experten auf.

Mitarbeiterbindung | Kurz und bündig
User-Bewertung
5 based on 1 votes
Name
Mitarbeiter binden · Fluktuation senken
Bezeichnung
Individuelle Mitarbeiterbindung als Staff Retention Tool: Mitarbeiterzufriedenheit steigern, Kündigung verringern, Identifikation erreichen

Schreibe einen Kommentar